Wohlfühlfaktor bei xeomed

Feelgood Management:
Der Wohlfühlfaktor bei xeomed


Feelgood am Arbeitsplatz – das ist doch das mit der Kaffee-Flatrate und dem Obstkorb, oder? Nicht ganz! Zum Feelgood Management gehört noch eine ganze Portion mehr! Wir verraten Dir, was genau dahintersteckt, welchen Aufgaben sich unsere zertifizierte Feelgood Managerin täglich widmet und wie Du davon profitieren kannst!

Definition: Was ist Feelgood Management eigentlich?


Digitalisierung, Schnelllebigkeit und Komplexität: Die Arbeitswelt verändert sich heutzutage immer rascher und tiefgreifender. Das ermöglicht es uns zwar einerseits, freier und produktiver zu arbeiten. Auf der anderen Seite erfordert es aber auch eine permanente Lernbereitschaft und großes Engagement. Um das zu vereinbaren, sind also immer kreative Lösungen gefragt.

Wir wissen:


Nur Mitarbeitende, die gerne zur Arbeit kommen, können dauerhaft gute Leistungen für ihre Aufgaben erbringen.

Hier setzt Feelgood Management an. Es beinhaltet verschiedenste Maßnahmen, um Wohlbefinden und Motivation der Kolleg:innen zu fördern sowie das Arbeitsklima zu verbessern. Wichtig dabei: Feelgood ist keine einmalige Aufgabe, sondern ein ganzheitlicher Ansatz und kontinuierlicher Prozess. Ein langfristiges Projekt also.

Und genau deshalb ist es mit dem Bürokicker oder der Müsli-Flatrate nicht getan – auch wenn die natürlich Nice-to-haves sind! Vielmehr geht es darum, eine Unternehmenskultur zu implementieren, die auf Wertschätzung basiert und das Team in den Fokus stellt.

Ein glückliches Leben gibt es auch vor Feierabend.

Maike von den Boom, Glücksforscherin und Autorin

Ziele des Feelgood Managements


Gutes Feelgood Management konzentriert sich voll und ganz auf die Mitarbeiter:innen. Im Mittelpunkt stehen deshalb folgende Ziele:

  • Anerkennung und Wertschätzung fördern
  • Mitarbeiterbindung stärken
  • Zufriedenheit erhöhen
  • Gesundheit der Belegschaft aktiv fördern

Denn: Wer sich auf der Arbeit wohlfühlt und sowohl an den eigenen Aufgaben als auch an der Zusammenarbeit im Team Spaß hat, ist nachweislich weniger oft krank.1 Unternehmen können von den Maßnahmen also nur profitieren.

Leistung muss sich nicht nur lohnen, sie darf auch Freude machen!

GOODplace

Was gehört zur Feelgood-Kultur?


Feelgood Manager:innen sind Kulturbotschafter:innen. Zu ihren wichtigsten Aufgaben gehört es, eine Wohlfühlkultur im Unternehmen aufzubauen und aufrecht zu erhalten.

Was dazu gehört? Hier nur einige Stichpunkte:2

Was macht unsere Feelgood Managerin?


Feelgood Management bei xeomed: Feelgood Manager*in on Board-Siegel von GOODplace.

Feelgood Manager:innen stellen die wichtigste Schnittstelle zwischen Mitarbeiter:innen und Geschäftsführung dar. Die essenzielle Grundlage bildet dafür ein maßgeschneidertes Feelgood-Management-Konzept für das Unternehmen. Kompetenzen wie Kommunikationsstärke, Berufserfahrung, Organisationstalent, Vernetzungsmanagement, Methodik und fachliches Verständnis sind für diese Tätigkeit unerlässlich.

Der Feelgood Manager ist eine gefestigte, berufs- und lebenserfahrene Persönlichkeit, ist im Idealfall gut vernetzt und respektiert im Unternehmen.

Monika Kraus-Wildegger, GOODplace Akademie

Mit unserer Feelgood Managerin Kristin haben wir einen Volltreffer gelandet:

„Als Feelgood Managerin bei uns im Unternehmen ist es mir wichtig, eine Umgebung und Kultur zu schaffen, in der wir uns alle wohlfühlen und ein gutes, wertschätzendes Miteinander leben.“

Bild von Kristin Mann, Feelgood Managerin bei xeomed.

Kristin Mann
Certified Feelgood Managerin
Senior Consultant Marketing & Sales

+49(0)911/148 789 0
info@xeomed.de

Ihre Aufgabe ist es, die Feelgood-Kultur bei xeomed zu gestalten. Dafür erfragt sie in regelmäßigen Abständen die Stimmung in den Teams – in einzelnen Gesprächen, aber auch durch steten Austausch mit allen Kolleg:innen. Sie hat immer ein offenes Ohr für Wünsche und Anregungen, aber auch Sorgen, bringt eine ordentliche Portion Kreativität mit und widmet sich mit ganzem Herzen dem Wohlfühlfaktor bei xeomed.

People will forget what you said, people will forget what you did, but people will never forget how you made them feel.

Maya Angelou


Wie profitieren xeomed-Mitarbeiter:innen vom Feelgood-Faktor?


Dachterrasse, Bürokatzen und Käsekuchenschnaps – das sind die bisher wohl kreativsten Wünsche aus den Feelgood-Umfragen.

Aber mal real talk: Die Wohlfühl-Benefits bei xeomed können sich sehen lassen! Du bist neugierig auf eine unserer ausgeschriebenen Stellen? Bewirb Dich jetzt und genieße vielleicht schon bald die folgenden Benefits:

  • Coach: Ebenfalls einmal pro Monat kannst Du Dich mit einem Coach auszutauschen. Ob Privates oder Berufliches: Das ist die Gelegenheit, Dir Sorgen von der Seele zu reden oder auch einfach nur wertvolle Tipps für den Alltag einzuholen.
  • Entschleunigung: Einmal im Monat halten wir inne und konzentrieren uns auf das Wesentliche. Neben einem Achtsamkeits-Kalender gehören dazu auch mal kleine Bastelprojekte, witzige Memes, Musikvorschläge oder hilfreiche Videos.
  • Fika: Das kommt Dir schwedisch vor? Ganz genau! Zu Deutsch heißt das Kaffeepause – für die sollte nämlich immer Zeit sein, egal ob im Büro oder virtuell im Mobile Office.
  • Flexibilität: Du liebst die Interaktion mit den Kollegen, möchtest aber ab und zu auch nicht auf den kurzen Weg vom Bett zum Schreibtisch verzichten? Wir haben flexible Arbeitsplätze und arbeiten sowohl im Büro als auch im Mobile Office. Dank frei einteilbarer Arbeitszeiten kannst Du Dir die Zeit ganz nach Deinen Vorlieben aufteilen.
  • Lissabon: Lust auf Meerluft? Dann nutze doch für ein bis zwei Wochen unseren Coworking-Space in Lissabon! In der portugiesischen Hauptstadt stellen wir Dir Unterkunft und Arbeitsplatz zur Verfügung.
  • Massage: Jeden Monat hast Du zudem die Möglichkeit einer speziellen Büromassage. Die ist erfrischend, macht nicht müde und bringt neue Energie für den Arbeitsalltag.
  • Moodbox: Als Stimmungsbarometer dient uns der gute alte Kummerkasten – aber in aufgemotzter Form, nämlich digital!
  • Onboarding: Am ersten Tag im Job erst mal orientierungslos? Nicht bei uns! Die ersten Tage und Wochen laufen bei uns strukturiert ab. Besonderes Goodie: Ein persönlicher Buddy begleitet Dich und verrät Dir alles, was Du wissen musst.
  • Weiterbildung: Alle vier Wochen findet unser Weiterbildungstag statt. Neben spannenden Vorträgen von Kolleg:innen sowie externen Referent:innen hast Du auch ausreichend Zeit zum Selbststudium.

Unser ganzer Stolz: Die SOKOs!


Nein, nicht wie bei der Polizei! Dank unserer abteilungsübergreifenden Arbeitsgruppen stellen wir sicher, unterschiedlichste Maßnahmen immer im Hinblick auf die Mitarbeiter:innen zu erarbeiten und zu implementieren. Vielleicht ist ja auch für Dich die richtige dabei?

Teambuilding muss sein!


Wie, das war es immer noch nicht? Nein, wir legen noch einen drauf! Zu den wohl wichtigsten Highlights im Bereich Feelgood Management zählen natürlich auch unsere Teamevents. Von Weihnachtsfeier über Fasching und Sommerfest bis zum Homeoffice-Pub-Quiz ist alles dabei. Und sogar eine Sommerweihnachtsfeier soll es schon einmal gegeben haben. Langweilig wird es also bestimmt nie…

Bildercollage: Das Homeoffice-Pub-Quiz zeugt als Event vom Feelgood Management bei xeomed.

1 AOK-Bundesverband GbR: Erlebte Gerechtigkeit am Arbeitsplatz beeinflusst die Gesundheit der Beschäftigten. URL: https://www.aok-bv.de/presse/pressemitteilungen/2020/index_23944.html (23.08.2021).
2 GOODplace Monika Kraus-Wildegger: Fachausbildung GOODplace® Certified Feelgood Manager. URL: https://goodplace.org/termine/kategorie/feelgood-management-certified-fachausbildung/ (13.09.2021).