xeomed SEO Ranking Kopfläuse

Dieses Mal haben die SEO-Spezialisten von xeomed den Marktbereich der Kopflausmittel analysiert. Eindeutiger Sieger ist Nyda von Pohl Boskamp. Dahinter streiten gleich mehrere Seiten um Platz 2, der aber nicht einmal mehr halb so viele Punkte wie Nyda erreicht. Alle Ergebnisse im Detail lesen Sie im Ranking.

Für dieses Ranking haben die Experten von xeomed Webseiten im Bereich der Anti-Kopflausmittel auf ihre SEO-Performance hin untersucht. Nyda von Pohl-Boskamp landet dabei mit rund 29 Punkten eindeutig auf dem ersten Platz. Die Seite bietet rund um die wichtigsten Unterthemen Content an, führt Nutzer:innen dabei letzten Endes aber dennoch zielgerichtet zum Produkt. Die Contentvielfalt wird durch Broschüren und ein Videoangebot abgerundet. Insgesamt rankt die Seite für die Hälfte all ihrer Keywords auf der ersten Antwortseite von Google.

Tabelle der Top 10 Websites im Bereich der Anti-Kopflausmittel im SEO-Ranking von xeomed.

Die Plätze dahinter erreichen alle nicht einmal eine halb so hohe Punktzahl, liegen untereinander aber sehr dicht beieinander. SOS.de von Districon kommt auf 13 Punkte und überzeugt mit schönen Rat gebenden Texten zu den wichtigsten Themen und einem sehr großen Backlinkprofil. Die Menüführung ist jedoch etwas unübersichtlich geraten, die Anti-Läusemittel sind etwa bei den Desinfektionsmitteln versteckt, und trotz erkennbaren SEO-Ansätzen gibt es noch Luft nach oben bei deren Umsetzung. Auch etwas umfangreicherer Content würde der Seite gut tun.

Dahinter landet der Kopflausratgeber von Hennig, der stark von den Google Core Updates im Juni und Juli profitiert hat und die Sichtbarkeit ausbauen konnte. Insgesamt punktet der Ratgeber mit dem zweitgrößten Top-100-Keywordset und einem seriösen Auftreten. Das bringt immerhin noch 11 Punkte. Gerundet auf den selben Wert kommt auch laeuse.de von Almirall Hermal, Terzolin und kopflaus.de erreichen noch 10 Punkte.

Schlusslicht unserer Auswertung ist lausbub.heumann.de von Heumann Pharma. Die Seite erreicht gerade einmal noch anderthalb Punkte. Das könnte zum einen daran liegen, dass es sich nur um eine Subdomain der Unternehmensseite handelt. Eine eigene URL würde hier sicher zu mehr Sichtbarkeit führen. Außerdem ist die Seite noch relativ jung und der Ausbau eines Backlinkprofils ist deswegen nur in Anfängen erkennbar. Der Content ist zwar SEO-optimiert, jedoch gibt es keine Meta-Daten, was sich negativ auswirkt. Mit einer eigenen Domain, einem dauerhaften Aufbau eines Backlinkprofils und der Pflege der Meta-Daten könnte hier einiges aus SEO-Sicht bewegt werden.

Auch etopril.de von Dr Kurt Wolff erreicht mit gut 1,5 Punkten ein kaum besseres Ergebnis. Die Seite ist zwar noch relativ jung und verfügt deshalb auch nur über ein geringes Backlinkprofil. Ob sie sich mit fortschreitendem Alter noch besser entwickelt hängt allerdings vor allem vom Contentbereich ab. Dieser fehlt aktuell fast vollständig, lediglich ein kurzes FAQ-Bereich wird geboten.

Sie haben Interesse an einer individuellen SEO-Analyse Ihrer Seite oder an einer Branchen-Auswertung?
Dann kontaktieren Sie uns gern!

Schreiben Sie uns an info@xeomed.de