Place to be – der Point of Sale

POS-Marketing: Werbung direkt am Verkaufsort (Point of Sale)


Der POS (Abkürzung für Point of Sale) ist der Ort, an dem Ihre Zielgruppe Ihre Produkte kauft. Egal ob Ihre Kund:innen einen echten Einkaufswagen durch die Gänge eines Ladens schieben und dort an der Kasse bezahlen oder durch die virtuellen Gänge eines Online-Shops scrollen und über den „Kaufen“-Button digital ihren Einkauf tätigen: Es ist der ausschlaggebende Moment für Sie als Unternehmen. Gewinnen Sie ihn für sich, indem Sie mit strategischem Point-of-Sale-Marketing, kurz POS-Marketing, den Verkaufserfolg Ihres Produkts steigern!

Welche POS-Marketinginstrumente gibt es vor Ort und digital?


Als Unternehmen im Bereich Healthcare können Sie verschiedene Marketing-Hebel nutzen, um Ihren Verkaufserfolg anzukurbeln. Welche POS-Strategien Sie auswählen, hängt ganz von Ihren spezifischen Zielen und der Art Ihres Produkts ab.

Wir alle stoßen im Alltag immer wieder – sei es bewusst oder unbewusst – auf unterschiedliche Maßnahmen für POS-Marketing vor Ort. Hier sind einige Beispiele:

  • Werbematerialien am Verkaufsregal
  • Verkaufsdisplays
  • Angebote, Rabatte und Gutscheine
  • Empfehlung zusätzlicher Produkte
  • Saisonale Ladendekoration
  • Gezielte Produktplatzierung
  • Informationsbroschüren
  • Produktproben

Um als Healthcare-Unternehmen langfristig vorn mitzuspielen, ist es jedoch noch viel entscheidender, den Fokus auf die Erfolgsstrategien für den digitalen POS zu lenken. Als Beispiele für digitales POS-Marketing lassen sich folgende nennen:

  • Content Marketing
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Suchmaschinenwerbung
  • Werbung auf Marktplätzen wie Online-Apotheken oder Amazon
  • Anzeigen über soziale Medien
  • Versenden von E-Mails mit personalisierten Empfehlungen
  • Integration von Kundenrezensionen
  • Echtzeitinformationen über Produktverfügbarkeit
  • Live-Chat für Kundensupport

Achtung: Bevor Sie in Werbekostenzuschüsse oder Werbekampagnen investieren, sollten Sie dringend das digitale Regal, das heißt die Beschreibung Ihres Produkts, mit Inhalten und Bildwelten gut aufbereiten und ansprechend gestalten. Kurz gesagt: erst das digitale Verkaufsregal pflegen, dann werben! Der X-Perte Tino, Managing Partner von xeomed, erklärt Ihnen in diesem kurzen Video, warum das Shop-Marketing so bedeutend ist:

Mehr Bedeutung denn je: digitales POS-Marketing


Seit Corona nimmt die Digitalisierung am POS eine steile Kurve nach oben. 2021 gaben im Rahmen einer Umfrage 62 Prozent von 1.157 Befragten in Deutschland an, ihre Medikamente online bei Versandapotheken zu kaufen.1 Bei den 16- bis 29-Jährigen lag der Anteil sogar bei 80 Prozent, bei den 65-Jährigen und Älteren immer noch bei 41 Prozent.1

Heißt das nun, dass alle Marketingmaßnahmen in den Vor-Ort-Apotheken nichtig sind? Nein, ABER: Kund:innen reagieren inzwischen auch im Bereich Pharma kaum noch auf die Werbeanzeigen oder -kampagnen am POS vor Ort. In den Apotheken ist die Reizüberflutung so groß, dass die Kund:innen die Werbung dort eher als störend empfinden. Zudem möchten sich die Verbraucher:innen heutzutage immer bewusster für einen Kauf entscheiden. Darüber hinaus bringen die zahlreichen Werbematerialien im Vergleich zu digitalen Maßnahmen auch für die Apotheker:innen überwiegend Nachteile mit sich: Beispielsweise ist dafür mehr Personal notwendig und auf das Konto der Nachhaltigkeit zahlt diese Art des Marketings ebenfalls nicht gerade ein. Digitales POS-Marketing bietet Unternehmen die Möglichkeit,

  • die Zielgruppe direkt zu erreichen,
  • authentische und relevante Informationen zu liefern und
  • interaktive Erfahrungen zu ermöglichen.

Im Healthcare-Bereich zählen die Versandhandelsapotheken und Amazon bereits zu den wichtigsten strategischen Erfolgssäulen des digitalen Point-of-Sale-Marketing. Und der Online-Handel bleibt auch weiterhin auf Wachstumskurs!

Achtung bei Healthcare-Werbung


Generell erfordert es für guten Medical Content ein besonderes Gespür, damit sich die Zielgruppe auf die Inhalte einlässt. Hinzu kommen rechtliche Vorgaben für Gesundheitscontent: Insbesondere bei der Kommunikation zu Rx-Medikamenten ist in Bezug auf Laien Vorsicht geboten. Aber auch bei OTC-Produkten gibt es Vorschriften zu beachten (zum Beispiel das Heilmittelwerbegesetz, kurz HWG).

POS-Marketing mit System – unsere Leistungen für Ihren Verkaufserfolg


Klar ist, dass es für einen langfristigen Unternehmenserfolg alle Teildisziplinen des sogenannten Marketing Mix braucht: Product, Price, Place und Promotion. Im Bereich der Promotion (Werbung und Kommunikation) angesiedelt, übernimmt das Point-of-Sale-Marketing jedoch eine ganz besondere Schlüsselfunktion. Denn die besten Produkte helfen allein wenig. Erst wenn sie sichtbar sind und ansprechend präsentiert werden, lässt sich die Markenbindung stärken sowie der Warenverkauf steigern.

Mit unserer langjährigen Erfahrung (seit 2009) im digitalen Gesundheitsmarketing unterstützen wir von xeomed Sie dabei, Ihr digitales Verkaufsregal auf ein neues Level zu heben. Wie? Indem wir die digitale Customer Journey Ihrer Zielgruppe oder anders gesagt den Weg, den die Nutzer:innen bis zum Kauf zurücklegen, optimieren. Ganz konkret: Wir fördern die Sichtbarkeit Ihres Produkts, sorgen für eine wirkungsvollere Präsentation und erhöhen die Wahrscheinlichkeit für den Kauf.

Wir steigern die Sichtbarkeit Ihres Produkts bei den Nutzer:innen


Zunächst helfen wir Ihnen dabei, geeignete Werbemaßnahmen auszuwählen, um die Sichtbarkeit Ihres Produkts zu optimieren. So können Sie auf uns zählen:

  • Hilfestellung bei der Wahl der passenden Partner-Versandapotheke
  • Beratung zur Verhandlung des optimalen Werbepakets
  • Optimierung der Google-Shopping-Einträge

Auffindbarkeit ist zunächst das A und O, damit Ihre Zielgruppe überhaupt auf Ihr Produkt stößt!

Wir präsentieren Ihr Produkt mit den entscheidenden Inhalten


Neben der Sichtbarkeit Ihres Produkts am digitalen Verkaufspunkt ist die wirkungsvolle Präsentation ein ebenso wichtiger Faktor im Hinblick auf die Kaufentscheidung der Nutzer:innen. Das bieten wir Ihnen:

  • Neuanlage oder Überarbeitung Ihrer Produktpräsentation
  • Beachtung des Heilmittelwerbegesetzes (HWG)
  • Zusammenstellung verkaufsfördernder Werbemaßnahmen

Es braucht eine einzigartige Produktpräsentation, damit Sie mit Ihrem Produkt am digitalen Verkaufsort überzeugen!

Wir analysieren und steigern die Abverkaufsrate Ihres Produkts


Letztendlich nützt Ihnen das sichtbarste und attraktivste Angebot wenig, wenn die Nutzer:innen nicht zu Käufer:innen konvertieren. Vertrauen Sie auf unsere Expertise:

  • Analyse der Konvertierungsraten
  • Identifikation von Schwachstellen
  • Steigerung des ROI (Return on Investment)

Am Ende zählt, wie oft Ihr Produkt sich verkauft hat!

Die Meinung unserer Kund:innen ist uns wichtig!


Ihr POS braucht System: Wie Ihre Zusammenarbeit mit uns aussehen könnte


Weil Versandapotheken mittlerweile ein fester Bestandteil der deutschen Apothekenlandschaft sind, ist es unser Ziel, Ihre Listings im Versandhandel und bei Amazon zu verbessern, die Produktpräsentation am POS in den jeweiligen Online-Apotheken zu optimieren sowie die Konvertierungsraten und dadurch die Abverkaufsquote zu erhöhen. Wie würde unser gemeinsames Vorgehen aussehen? Dazu haben wir Ihnen im Folgenden einen bespielhaften Prozess skizziert:

  1. Auswahl der zu optimierenden Versandhändler und Amazon – einschließlich der Übernahme von Koordination und Korrespondenz
  2. Anfertigung eines Mastertextes unter Berücksichtigung des HWG, der für die weiteren ausgewählten Versandapotheken adaptiert wird
  3. Erstellung aller Adaptionen unter Beachtung der jeweiligen technischen Möglichkeiten der Online-Apotheken

Bevor wir die Texte sowie das dazugehörige Bildmaterial an die entsprechenden Apotheken ausgeben, warten wir natürlich, bis Sie uns Ihr Go gegeben haben.

Lehnen Sie sich zurück!


Im Optimierungsprozess Ihres Shop-Marketing halten wir Ihren zeitlichen Aufwand bis zum erfolgreichen Projektabschluss so gering wie möglich. Wie? Indem wir es Ihnen zusätzlich abnehmen, sich mit den einzelnen Anforderungen von Versandhandelsapotheken wie DocMorris, Shop Apotheke, medpex und Co auseinanderzusetzen.

Interessiert an einem nachhaltigen Auftritt am Point of Sale? Kontaktieren Sie uns!


„Das Wichtigste ist ein tiefgreifendes Verständnis für die Vertriebskanäle im Bereich Healthcare. Wir helfen Ihnen dabei, Ihren Kund:innen die (Kauf-)Entscheidung leicht zu machen.“

Bild von Tino Niggemeier, Managing Partner bei xeomed.

Tino Niggemeier
Managing Partner

+49 (0)176 55693775
info@xeomed.de

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Insights zu spannenden Themen


Die Entwicklungen in der Healthcare-Branche sind rasant und dynamisch. Klicken Sie sich durch unsere Blogartikel und erfahren Sie interessante News und Trends.

FAQs: Häufig gestellte Fragen zum Point-of-Sale-Marketing


Wobei dürfen wir noch helfen?


UNSERE ZERTIFIZIERUNGEN


Logo des Google Partner-Zertifikats von xeomed.
Logo des Google Analytics-Zertifikats von xeomed.
Logo des Bundesverbands der Arzneimittel-Hersteller, bei dem xeomed Mitglied ist.
Logo des Bing Ads-Zertifikats von xeomed.

1 „Versandapotheken: Online-Kauf von Arzneimitteln in Deutschland 2021“. Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/901431/umfrage/online-kauf-von-medikamenten-in-deutschland-nach-alter/. Zugegriffen 1. September 2023.
2 „Marke »Amazon Pharmacy« in der EU bereits zugelassen“. Pharmazeutische Zeitung online, https://www.pharmazeutische-zeitung.de/marke-amazon-pharmacy-in-der-eu-bereits-zugelassen-121974/. Zugegriffen 4. September 2023.
3 „Wie viel Onlineapotheken über Shop verdienen“. Handelsblatt Inside Digital Health, https://www.handelsblatt.com/inside/digital_health/zahl-der-woche-umsatz-durch-apothekenprodukte-ueber-den-shop/29082488.html. Zugegriffen 4. September 2023.